Spende an das Kinderhospiz Löwenherz e.V. in Syke

Weihnachten ist ein Fest der Freude und der Besinnlichkeit. Aber viele unserer Mitmenschen haben auch in diesen Tagen große Sorgen und Ängste.

Seit Jahren unterstützen wir unheilbar erkrankte Kinder und deren Familien. Auch in diesem Jahr werden wir an unsere Kunden und Geschäftspartner keine Präsente verteilen, stattdessen haben wir dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke eine Spende in Höhe von 2000 Euro zukommen lassen. Auf dem Bild sehen Sie Stefan Breulmann (CTO, rechts) und Jannik Hindriks (COO) mit dem symbolischen Scheck. Aufgrund der aktuellen Lage konnte die Übergabe leider nicht persönlich stattfinden. 

Mit der Spende möchten wir die wertvolle Arbeit des Löwenherz würdigen und unterstützen. Unter dem Leitsatz „Wir sind da, wir tragen mit – im Leben und im Sterben!“ können betroffene Familien im Kinderhospiz einkehren, zur Ruhe kommen und sich austauschen.

Das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen nimmt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzend verlaufenden Krankheiten auf, bei denen eine Heilung nach aktuellem Stand der Medizin ausgeschlossen ist. Hier werden sie gemeinsam mit ihrer Familie begleitet und gestärkt, um neue Kraft zu finden. Denn häufig sind die Eltern durch die täglichen Anforderungen im Alltag am Rande der Erschöpfung – und die eigenen Bedürfnisse treten in den Hintergrund. Hinzu kommt die Ungewissheit, wie lange das Kind noch lebt und wie der Tod verarbeitet werden kann.

Im Löwenherz finden die Familien neben Geborgenheit und Zuwendung für das erkrankte Kind auch Zeit füreinander und Entspannung von ihrem anstrengenden Lebensalltag. Zusätzlich können sie sich mit anderen Betroffenen austauschen. Und manche stellen sich intensiv der Auseinandersetzung mit dem Sterben ihres Kindes. Neben den Entlastungsaufenthalten begleiten wir die Familien auch auf den letzten Weg ihres Kindes.

Zusätzlich bietet der Verein mit seinen ambulanten Kinderhospiz-Stützpunkten in Bremen und Niedersachsen betroffenen Familien im eigenen Zuhause Begleitung und Unterstützung an.

Mehr Informationen zur Arbeit des Kinderhospiz Löwenherz finden Sie hier:  Startseite – Kinderhospiz Löwenherz (loewenherz.de)

KFZ-Ladesäule und PV-Anlage als Beitrag zur Nachhaltigkeit

Dass der Energiebedarf der IT-Branche unter anderem durch größere Rechenzentren und viele Endgeräte groß ist, ist weitläufig bekannt. Umso wichtiger ist es, dass jeder seinen Teil dazu beiträgt, nachhaltig und verantwortungsvoll mit den Ressourcen umzugehen.

Schon seit einiger Zeit ist auf dem Dach des ICT-Gebäudes großflächig eine Photovoltaikanlage verbaut. Der durch erneuerbare Energie produzierte Strom wird zum Betrieb des eigenen Rechenzentrums und anderer elektrischer Geräte genutzt. Circa 42% des verbrauchten Stroms wird aus der PV-Anlage bezogen. Dadurch konnte der Verbrauch von Strom aus nicht-erneuerbarer Energiequellen deutlich gesenkt werden.

Neu im Nachhaltigkeitsteam der ICT GmbH ist unsere Ladesäule, an der gleich zwei Autos gleichzeitig ihre Akkus laden können, um danach umweltfreundlich den Weg fortzusetzen. Passend dazu gehört seit kurzem auch ein Hybridfahrzeug zu unserem Fuhrpark. So tragen wir step-by-step unseren Teil dazu bei, die Welt nachhaltiger zu machen. 

Übrigens: Durch die Abwärme unseres Rechenzentrums heizen wir einen Teil unserer Büros, wodurch zusätzliche Energie eingespart wird. So verbrauchen wir für unsere über 400 Quadratmeter Bürofläche weniger Gas als ein durchschnittliches Einfamilienhaus!